Gute, wichtige, weil ständig gestellte Frage. Klare Antwort: Könnt ihr unter Umständen machen, und zwar 2017 öfter als je zuvor. Allerdings gibt es dabei einiges zu beachten. Denn die seit 30 Jahren geltenden Grundregeln „Vögeln nur mit Kondom“ und „Raus (aus dem Mund) bevor es kommt“ gelten immer noch. Das allerdings nur, wenn du den HIV-Status deines Partners nicht kennst. Wenn du das Kondomdiktat umgehen willst, und nicht auf PrEP bist, gibt es dafür einen einfachen Weg: Frag deinen potentiellen Sexpartner, bevor es zur Sache geht, ob er positiv oder negativ ist. Dann könnt ihr, abhängig von seiner Antwort, besprechen, wie genau ihr Sex haben wollt.  Dabei gilt: Wenn du sicher weißt, dass er negativ ist und keine anderen sexuell übertragbaren Infektionen hat, könnt ihr auch ohne Gummi Sex haben. Das stimmte schon immer und hat sich auch nie geändert. Ist allerdings nicht ganz so einfach, wie es klingt, denn auch 2017 kannst du dir darüber eigentlich nur hundertprozentig sicher sein, wenn ihr euch beide gleichzeitig habt testen lassen, alle Tests negativ waren und ihr dann sechs Wochen mit niemand anderem mehr geschlafen habt. Was keine wirkliche Option zur Anbahnung von relativ spontanem Sex für Singles ist. Bei Sex mit Männern die ihr nicht kennt, gilt deswegen einfach: Tüte drauf und ab geht die Luzie, oder wer auch immer.

Ein relativ großer Teil der HIV-Übertragungen in Deutschland in den letzten Jahren fand in Beziehungen statt, in denen nicht offen über Sex gesprochen wird

Aber auch Paare die sich scheinbar gut kennen, haben es nicht leicht: Ein relativ großer Teil der HIV-Übertragungen in Deutschland in den letzten Jahren fand in Beziehungen statt, in denen nicht offen über Sex gesprochen wird, oder in denen viel zu schnell und ohne regelmäßige Tests der Gummi weggelassen wurde. Aber ihr liebt euch doch? Super. Und ihr würdet euch doch nie gegenseitig in Gefahr bringen? Glaub ich euch. Und ihr könnt doch wirklich über alles reden? Das macht kein Paar, sonst ist es nicht lange zusammen. Jeder braucht, auch in Beziehungen, eine Privatsphäre. Zu der vielleicht auch eine Sexualität gehört, die man nicht mit dem Partner leben will oder kann. Gerade bei Männern unter 30, die noch nicht gelernt haben, voll zu dem zu stehen, was sie geil finden, oder das schlicht noch nicht wissen und deswegen viel ausprobieren wollen, ist es wichtig, dass ihr ehrlich zueinander seid. Ihr wollt oder könnt darüber aber nicht reden? Dann ist es am besten, wenn ihr auch in der Beziehung den alten Safer Sex Regeln folgt.

Trotzdem gibt es immer mehr Konstellationen, in denen ihr das Kondom getrost weglassen könnt.

Trotzdem gibt es immer mehr Konstellationen, in denen ihr das Kondom getrost weglassen könnt. Ihr seid absolut monogam und beide getestet? Dann ist kein Kondom nötig. Einer von euch ist HIV-positiv, nimmt aber eine Kombitherapie und ist dauerhaft unter der Nachweisgrenze? Auch dann geht es ohne Gummi, eine HIV-Therapie schützt so gut wie Kondome. Einer von Euch nimmt, oder beide von euch nehmen PrEP? Bitte lasst euch dabei von einem Arzt betreuen, dann ist es wirklich safer. Ihr seid beide positiv? Kondome müssen auch hier nicht sein, die Gefahr von HIV-Mehrfachinfektionen hat sich in den letzten 15 Jahren als Mythos herausgestellt, den ihr ignorieren könnt. Viele Paare lassen, begleitet von regelmäßigen Tests, miteinander auch in offenen Beziehungen das Kondom weg, schlafen aber mit anderen Männern nur mit Gummi. Das ist nicht hundertprozentig safe, aber eine Möglichkeit, euch ein gerüttelt Maß an Intimität für das heimatliche Bett aufzusparen und in der freien Wildbahn trotzdem die Sau raus lassen zu können. Und wie immer gilt: nichts hält ewig. Auch wenn ihr als Paar diese Regeln einmal festgelegt habt, ist es gut, sich, wie bei allen anderen Bereichen eurer Partnerschaft, in regelmäßigen Abständen darüber auszutauschen, ob sich noch alle Beteiligten wohlfühlen, es praktisch und schön finden, was ihr da macht oder sich vielleicht eine Veränderung wünschen. Offene Beziehungen können sich wieder schließen, geschlossene für eine bestimmte Zeit öffnen. Selbst wenn man die Kondome innerhalb von Partnerschaften weglässt, muss das nicht für immer sein. Wenn man Gummis wie andere Sexspielzeuge betrachtet und sie benutzt, um den Spaß, der ja auch aus Sicherheit resultiert, an der wie auch immer gearteten Sache zu erhöhen und sie nicht als etwas sieht, das sein muss, weil man keine andere Wahl hat, wird alles gleich deutlich entspannter und damit auch geiler.

Fotos: Shutterstock/wavebreakmedia